HPL Platten Schichtstoff & Verbundplatten

Küchenrückwand aus dekorativem HPL-Laminat

Küchenrückwand aus dekorativem HPL-Laminat

Sasmoxplatte mit HPL Beschichtung (Verbundplatte)

Sasmoxplatte mit HPL Beschichtung (Verbundplatte)

Sperrholzplatte mit HPL Beschichtung (Verbundplatte)

Sperrholzplatte mit HPL Beschichtung (Verbundplatte)

Verbundplatte mit HPL-Laminat beschichtete Holzplatte (stäbchenverleimt)

Verbundplatte mit HPL-Laminat beschichtete Holzplatte (stäbchenverleimt)

Dekorspanplatte mit HPL Beschichtung als Küchenarbeitsplatte

Dekorspanplatte mit HPL Beschichtung als Küchenarbeitsplatte

HPL beschichtete Arbeitsplatte (Verbundplatte)

HPL beschichtete Arbeitsplatte (Verbundplatte)

HPL Platten für wartungsfreies Kranzgesims an Fassaden

HPL Platten für wartungsfreies Kranzgesims an Fassaden

HPL Platten mit Digitaldruck Motiv als dekorative Fassadenverkleidung

HPL Platten mit Digitaldruck Motiv als dekorative Fassadenverkleidung

HPL Platte für Geländer-Füllung

HPL Platte für Geländer-Füllung

HPL Platten als Maschinenverkleidung

HPL Platten als Maschinenverkleidung

 

Dekorative HPL-Platten in vielen Dekoren und Oberflächenstrukturen

 

Robuste HPL Platten oder Verbundplatten mit HPL Beschichtung kommen immer bei besonderer Beanspruchung zum Einsatz. Beispielsweise als Arbeitsplatte im Küchen- oder Laborbereich.

 

Die HPL-Platte besteht aus HPL-Schichtstoff (High Pressure Laminate) mit einer Stärke bis zu 2 mm. Sie wird auch als HPL-Laminat bezeichnet. In der Regel wird sie auf Trägerplatten aus Holzwerkstoffen aufgeleimt, kann aber auch eigenständig verwendet werden. Mit HPL beschichtete Trägermaterialien, wie Span-, Hartfaser-, Biofaser, MDF-, HDF-, Sperr- oder Echtholz-, Gipsfaser- und zementgebundene Holzträger, nennt man Verbundplatten.

HPL Platten sind Schichtstoffplatten, die in einem speziellen Herstellungsverfahren mit Kraftpapier, Phenol- und Melaminharzen unter Einfluss von hohem Druck und Wärme nach DIN EN 438 hergestellt werden. Die Schichtstoffe bestehen aus einer Kernschicht mit phenolharzgetränkten Zellulosebahnen (einfarbig, bunt), einer individuellen Dekorschicht mit saugfähigem Papier (einfarbig, Muster, Motivdruck) und einer Melaminbeschichtung, in die noch eine Struktur eingeprägt werden kann.

HPL-Schichtstoff:
Typ:
Hochdrucklaminatplatten
Dekor/Digitaldruck:
Einseitig/Beidseitig mit Dekor, alternativ mit Digitaldruck Motiven versehen, oder einseitig mit Rückseitenschliff zum Aufkleben.
Dicke:
0,5mm – 2mm
Format:
2520 x 1280 mm (Nutzmaß)
2540 x 1310 mm (Pressmaß)

Ab einer Stärke von 2 mm können HPL-Schichtstoffe auch eigenständig als Kompaktplatte ohne Trägermaterial verwendet werden.

Durch den hohen Druck und die Hitze haben HPL beschichtete Platten eine harte und äußerst resistente Oberfläche und eine sehr hohe Biegesteifigkeit. HPL Oberflächen sind geschmacks- und geruchsneutral und lebensmittelunbedenklich. Durch ihre Resistenz gegen Lösungs- und Desinfektionsmittel, Farben und Kosmetika, sind HPL-Platten insbesondere für Hygiene- und Lebensmittelbereiche sehr vorteilhaft. Verbundplatten, wie Dekorspanplatten, werden daher häufig als Küchenarbeitsplatten und Waschtischplatten eingesetzt.

Zudem sind HPL Oberflächen sehr pflegeleicht und einfach zu reinigen. Die Melaminbeschichtung verhindert ein zu starkes Anhaften von Verschmutzungen. Filsstift oder Graffiti lassen sich meist rückstandslos mit organischen Lösungsmitteln entfernen. Daher eignen sich HPL beschichtete Bio Hartfaser oder MDF Platten besonders für Tischplatten und Tür- und Wandverkleidungen im öffentlichen und privaten Bereich.

Eine besonders hohe Oberflächenhärte und Qualität macht HPL-Laminatplatten außerordentlich kratz -, schlag - und stoßfest. So behalten Bauteile aus HPL Platten auch nach Jahren ihr ursprüngliches Aussehen. HPL beschichtete Platten sind grundsätzlich kurzzeitig zigarettenglutfest, hitze- und lichtbeständig und schwer entflammbar. Wegen ihrer guten mechanischen Eigenschaften wird HPL auch gerne im Möbelbau, für Laborarbeitsplatten, Küchendekorplatten und Kantinenmöbel verwendet. HPL-Laminatplatten kommen überall dort zum Einsatz, wo ihre Robustheit und Pflegeleichtigkeit von großem Vorteil sind, wie in Großküchen, Kantinen, Gaststätten und Krankenhäusern.

Detaillierte Informationen, Prüfberichte und Bearbeitungshinweise haben wir bei Dekorplatten Infos & Downloads zusammengestellt.

Im Innenausbau sind HPL-Platten sehr beliebt als Verkleidungsplatten für Wände und Decken, für Innentüren und Trennwände und als Bodenbelag. Besonders beliebt sind Fußböden aus HPL-Laminat in Holzoptik. Der Boden sieht wie Echtholz aus, ist aber äußerst robust und sehr leicht zu reinigen und lässt den Fußboden auch noch nach Jahren wie neu aussehen. HPL-Laminatböden sind ideal für die intensivste Nutzung im Gewerbe- und Wohnbereich.

HPL-Platten sind nicht nur widerstandsfähig und pflegeleicht, sie sind auch sehr dekorativ. Die Dekorschicht kann individuell gestaltet werden. Ob eine einfarbige Schicht, eine Schicht in Stein- und Holzoptik, oder eine Schicht aus einem persönlichen Motiv als Digitaldruck. In die oberste Melaminschicht kann zudem eine Struktur eingeprägt werden. Von Hochglanz über Matt bis zu Gitter- und Perlstrukturen. Dem Design einer Melaminplatte sind fast keine Grenzen gesetzt.

Für HPL-Laminat oder Verbundplatten mit HPL Beschichtung, gibt es unzählige Anwendungsmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich.

  • Fassadenverkleidung
  • Arbeitsplatten
  • Laminatplatten für Fußböden
  • Schilder und Info-Tafeln
  • Balkon- und Geländerverkleidung
  • Dachvorsprünge und Dachrandabschlüsse
  • rutschfester Bodenbelag für Schwimmbäder und Nassräume
  • Sockelblenden
  • Zaunfeld- und Geländer-Füllungen
  • Carportwände
  • Wandverkleidungen
  • Laborarbeitsplatten
  • Küchenarbeitsplatten und Waschtischplatten
  • Badezimmereinrichtungen
  • Duschkabinen
  • Verkleidungsplatten für Tür- u. Torrahmen

Als Hersteller von HPL-Platten bieten wir eine große Fülle von Dekorverpressungen, Digitaldruck und Oberflächenstrukturen.

Eine Auswahl an Dekoren finden Sie hier: